/
  • Oberhänsli AG

Immer mehr

stehen auf uns

Kork ist .....

Schalldämmend, fussfreundlich, wärmeisolierend, elastisch, gepflegt, wiederstandsfähig, rückenschonend,
schmutzabweisend ....

Kork wird aus der Rinde der Korkeiche gewonnen. Die Korkeichen wachsen im Mittelmeerraum, speziell im Süden von Portugal und Spanien.

Bis ein Baum zum ersten Mal geschält werden darf, vergehen 20 bis 25 Jahre.
Immer nach 9 bis 11 Jahren kann der Baum wieder geschält werden. Auf diese Weise bleibt die natürliche Nachbildung der Rinde, sowie auch beste Qualität stets gewährleistet.

Nach der Ernte werden die Rindenstücke 6 Monate lang getrocknet und sorgsam gelagert. Die geschälte Rinde wird gekocht, dadurch werden Gerbsäure, störende Inhalte und Fremdstoffe aufgeschwemmt.

Bei Temperaturen von 100 bis 120 Grad Celsius wird der Kork 20 bis 24 Stunden "gebacken". Anschliessend wird die Rinde 8 bis 12 Wochen getrocknet und weiter zu Granulat gemahlen. Das nach Korngrösse sortierte Granulat wird mit umweltverträglichen Klebern in Trommeln gemischt und in Metallformen oder auch Zylinder gegossen und verdichtet.

Dadurch entstehen die verschiedenen Korkstrukturen. Heute wird Kork auch in verschiedenen Farbtönen angeboten und lässt der Einrichtungsfantasie sämtliche Möglichkeiten.

Kork nur ...

nebelfeucht aufwischen. Auf Stuhl- und Tischbeinen oder Möbelstücken mit spitzen Füssen, sollten Filzgleiter angebracht werden. Kork ist ein idealer Wärmegleiter und für Fussbodenheizung optimal geeignet. Bei starker Rollstuhlbenützung wird eine Bürostuhlunterlage empfohlen.

Vertrauen Sie dem Bodenspezialist, Ihrer Oberhänsli AG !

Kork- Impressionen